SÜDBÖHMEN-Beschreibung&Fotos

Gruppenreisen nach Tschechien ins Riesengebirge  für Behinderte, Musikschulen  u.a. Gruppen : ✓
➨ Jetzt günstig buchen!   

eine für Touristen sehr anziehende Region mit vielen kunsthistorischen Denkwürdigkeiten und mit guten Erholungsmöglichkeiten an Lipno-Stausee und den zahlreichen Teichen des Gebietes. Viele Schlößer und Burgen bilden eine romatische Landschaft.

Ein typisches Element der südböhmischen Landschaft sind große ebene Becken mit sehr vielen Teichen. Der größte ist der Rožmberk bei Třeboň (489 ha), dann der Bezdrev bei České Budějovice-Budweis (450 ha), der Horusický rybník (415 ha); der längste und tiefste Teich ist der Staňkovský rybnik an der österreichischen Grenze 16 km, 18 m, 241 ha). Die Teiche werden vor allem zur Fischzucht benützt /das herbstliche Abfischen zieht immer viele Schaulustige an), manche dienen auch der Erholung beim Wasser, so z.B.: der Teich Svět in Třeboň. Der Teich Velký Tisý ist eine ornitologische Reservation-342 ha.

Die Wasserflächen säumen ausgedehnte Mischwälder mit einem vorwiegenden Anteil von Kiefern, die Teichdämme sind meist mit hundertjährigen Eichen bewachsen, in Niederungen findet man oft manchmal sumpfige Marschgebiete mit einer seltenen Flora. Die wertvollsten Teile der Landschaft sind im Naturschutzgebiet Třeboňsko zusammengefaßt.

Die südböhmischen Niederungen steigen allmählich zu den Gipfeln des Böhmerwaldes, des Gebirges Novohradske hory, der Böhmisch-mährischen Höhe und des Mittelbohmischen Hügellands (Stredoceska pahorkatina) an.

In diesen Bergen haben sich die südböhmischen Flüsse ihre Täler gebahntvor allem die Vltava-Moldau, Luznice, Otava und die Malše. Der längste Fluß der Tschechischen Republik, die Vltava-Moldau, fließt aus dem Böhmerwald in die Niederung von České Budějovice-Budweis und durchbricht dann auf ihrem Weg nach Prag das Mittelböhmische Hügelland; das Tal ist stellenweise 200-300 m tief. An ihrem Lauf entstanden auf hohen

Felsvorsprüngen Burgen (Rožmberk, Český Krumlov, Hluboká, Zvikov, Orlik), ferner Klöster (Vyšší Brod, Zlata Koruna) und reiche Städte (Český Krumlov-Krumau, České Budějovice-Budweis). Heute fesselt den Lauf des Flusses eine Kaskade von Talsperren (z. B. Lipno-Stausee), mit Wasserkraftwerken. Die Stauseen dienen der Erholung.

Die Lužnice, ein Nebenfluß der Vltava, ist eine beliebte Domäne der Wassersportler, die ihren ganzen Lauf befahren. Viele Lokalitäten an der Lužnice sind eng mit der antifeudalen hussitischen Revolutionsbewequng verknüpft, eben hier steht das einstige Zentrum des Hussitentums, die Stadt Tábor. Die Otava war in vergangenen Jahrhunderten ein goldführender Fluß, wovon noch heute Aufschüttungen an ihren Ufern zeugen. Die Stadt Pisek hat die älteste Steinbrücke in Tschechien, die Stadt Strakonice weiter flußaufwärts hat eine schöne mittelelterliche Burg. Im Mittelälter gehörte ganz Südböhmen mit Ausnahme der königlichen Städte České Budějovice und Vodňany) dem Adelsgeschlecht der Herren von Rožmberk (den Rosenbergern) und wurde deshalb nach ihrem Wappenzeichen Region der fünfblättrigen Rose genannt.

Jahrhundert an wurden hier Fischteiche angelegt (der bekannteste Teichbauer war Jakub Krčín aus Jelšany). Die wirtschaftliche Entwicklung der Region blieb jedoch hinter.den anderen Teilen des Landes zurück und es half in dieser Hinsicht auch der Bau der ersten Pferdebahn aus Linz nach Budweis, der ersten ihrer Art auf dem europäischen Kontinent, im Jahr 1832, fast gar nicht.

Die Wirtschaft entfaltete sich hier eigentlich erst nach dem zweiten Weltkrieg, das Gebiet ist jedoch immer noch das am wenigsten bevölkerte in Böhmen.
Touristisch sehr attraktiv sind die vielen historischen, gut erhaltenen Städte mit zahlreichen Burgen und Schlößern

Ceské Budejovice-Budweis
in der Stadt eine große Zahl schöner Bauten, meist aus der Renaissance- und Barockzeit Budweiser Budvar - die berühmte Brauerei, Exkursionen möglich.
ca 10 km nördlich von Budweis liegt das nach dem Vorbild des englischen Schloßes Windsor neu erbaute ehemals fürstlich Schwarzenbergsche Schloß HLUBOKÁ-Frauenberg mit elf Türmen und mehreren Bastionen - besonders empfehlenswert

Ceský Krumlov - Krumau
erstreckt sich in prächtiger Lage zu beiden Seiten der vielfach gewunderten oberen Moldau. Die Stadt bietet in seiner Altstadt , mit winkligen Gassen und zahlreichen alten Bauten noch ein mittelalterliches Stadtbild von seltener Geschlossenheit - die Stadt steht unter UNESCO Schutz. Für Sportler sind hier Möglichkeiten an einer Bootsfahrt an der Moldau vorhanden.

Písek-Pisek
liegt zu beiden Seiten der Otava-Wottava. Die Stadt erhielt seinen Namen nach dem hier gewaschenen goldhaltigen Sandtsch. písek. In Pisek finden sie u.a. die älteste Steinbrücke in Böhmendie Hirschbrückeaus dem 13.Jh.

Trebon-Wittingau
liegt inmitten eines großen Seengebietes zwischen den Goldenen Kanal und dem Welt-Teich.Früher Zentrum des Böhmischen Teichwirtschaft,ab 16.Jh., heute besonders als Moorkurort bei Erkarankungen des Bewegungsapparates bekannt. In der Stadt sind viele reizvolle Renaissance und Barockhäuser zu bewundern, schöner Stadtkern und großer Schloßpark. Für die Gourmets gilt unsere Empfehlung: kleine Gaststätte Šupina Bar oder die größere Rybářská bašta.

Jindrichův Hradec-Neuhaus
liegt an dem Vajgar-See - sehenswert sind die Bürgerhäuser und Schloß

Tábor- Tabor
Die nach dem biblischen Berg Tabor benannte Stadt wurde 1420 von dem Hussitenführer Jan Žižka als Festung gegründet und zur Hochburg der Hussitenbewegung gemacht.
Die Altstadt bietet mit Ihren zahlreichen altertümlichen Gassen und den teilweise erhaltenen Befestigungen das geschlossene Bild einer mittelalterlichen Kleinstadt.

In Südböhmen sind viele Aktivitäten machbar, man kann nicht nur die schönen Burgen und besonders sehenswerte Städte besuchen, es ist aber auch möglich bei den vielen Stauseen baden gehen, eine Dämpferfahrt unternehmen, oder rundum die Teiche spazieren oder mit dem Fahrrad fahren. Auch bekannte Brauerei in Budweis-Budweiser Budvar läßt grüßen…
Und die Feinschmecker kommen sicher auf seine Kosten - Fischgerichte aus Zandat, Karpfen , Aal und Hecht machten die hiesige Küche berühmt.
Man kann aber auch angrenzendes Region Böhmerwald besuchen, aber auch Linz und Salzkammergut in Österreich ist relativ gut erreichbar .

Programmbeispiele für Gruppenfahrten

Hier zeigen wir Ihnen nur einige Beispiele für Ihre Orientierung, die Vorschläge entsprechen unserer Erfahrung nach, den meisten Wünschen. Natürlich werden die Programme /auch Spezialprogramme/ nach Ihrem Wunsch zusammengestaltet, sowie nach der Art Ihrer Gruppe. Es ist kein Muß für Sie, die Ausflüge so zu machen, wie hier angeführt sind, es bestehen auch verschiedene Kombinationen. Sie können sich bei vielen Reisen entscheiden, ob Sie den Reiseleiter brauchen oder nicht, die Ausflüge können sie auch mit Ihrem eigenem Bus oder Minibus machen. Wir helfen Ihnen dabei mit Rat und Tat - z.B. mit Reservierungen und Kartenmaterial. Die Preise für die Busfahrt sind natürlich von der Abfahrtsort abhängig. Zu jedem Aufenthaltsort geben wir Ihnen allerdings die konkreten Preise bekannt. Allerdings einige Programme sind nur an bestimmten Wochentagen, bzw. in der bestimmten Jahreszeit möglich, einige müßen relativ früh im voraus reserviert werden. Wir beraten Sie gerne.

1.Tag: Anreise, Begrüßung vor Ort, Hilfe mit der ersten Orientierung, Programminformationen
Programmvorschläge :
Rundfahrt Südböhmen I.
/Busfahrt, RL, Budweis-Möglichkeit des Brauereibesuches Budweiser Budvar, Schloß Hluboka/
Rundfahrt Südböhmen II.
/Busfahrt, RL,Kurstadt Třeboň , Spaziergänge im Park und rundum Teich, Möglichkeit Mittagessen in Spezial-Fischgaststätte, Schwarzenbergsche Gruft, Besuch der Stadt Jindřichův Hradec/
Ausflug nach Český Krumlov und Berg Kleť
/Busfahrt, RL, bis nach Krasetín, dort ev. mit Sessellift auf den Berg Kleť - 1088 m, dann Stadtrundgang in Český Krumlov, Möglichkeit Mittagessen in Spezial-Fischgaststätte, ev. auch Schlauchbootfahrt oder Besuch des Schlosses /
Rundfahrt Böhmerwald
/Busfahrt, RL, Moorgebiet-Lehrpfad, Kvilda, Kašperské Hory - Museum, Srní, Urwald Boubín/
Ausflug zum Lipno-Stausee
/Busfahrt, RL, Rundfahrt um Lipno-Stausee,ev. Kloster in Vyšší Brod, Dämpferfahrt/
Brauereibesichtigung
/ Busfahrt, Besuch einer Brauerei mit Führung und Verkostung/
Verschiedene Wanderungen
/ev.Busfahrt, ev. RL, unanspruchsvolle Wanderungen, oft im Teichgebiet./